Ressourcen

5. Bürgerbeteiligung im Rahmen von NENA am 19. 07. 2014

gemeinsamer Workshop aller Arbeitsgruppen, Mitschrift zum Download:
zur Abstimmung und zum Feinschliff werden bei den nächsten Workshops alle Beteiligten zu einem gemeinsamen Termin geladen.


4. Thementreffen am 27. 05. 2014

Zukunftsgespräch mit Philipp, Josef und Gabriele SchreiberWahrnehmung der Nachbarschaft, die TeilnehmerInnen organisieren sich einen Interviewpartner aus St. Margarethen.
Was begeistert Sie an St. Margarethen? Was ist für Sie ein erfolgreiches Unternehmen, eine erfolgreiche Familie, eine erfolgreiche Gemeinde? Wie sehen Sie St. Margarethen im Jahr 2025?
Fr. Gabriele Grandl, Hr. Markus Meister, Hr. Rainhard Fürntrat und Hr. Erwin Stubenschrott haben mit Fam. Schreiber ein Zukunftsgespräch geführt.


3. Thementreffen am 01. 04. 2014

Gruppenarbeit Leitbildprozess St. Margarethen Dyadengespräche beim Leitbildprozess St. MargarethenBeim  3. Thementreffen zum Thema „Entdeckung des Unmittelbaren“ gab es eine rege Diskussion  über die Ergebnisse der Interviews. Es waren interessante Gespräche und alle InterviewpartenerInnen haben sich gefreut, dass  ihre Meinung gefragt ist.

Wir haben die Ergebnisse der Thementreffen 1 und 2 zusammengefasst. Darin haben sich auch alle Interviewergebnisse wiedergefunden.  Nun hat jede/jeder die 3  für sich selbst wichtigsten Aussagen ausgewählt.
Wir laden nun auch Sie ein, die 3 für sie wichtigsten Aussagen auszuwählen und an Helga Kirchengast info@huabn.eu zu schicken.

Kernaussagen – Regionale Ressourcen, Talente, Energie , Naturschätze

☺ Erste  Gemeinwohlgemeinde Europas, St. Margarethen als Zentrum für regenerative Energie.

Blühende gesunde Landschaft, Bewusstseinsbildung für ökologisches Wirtschaften.

Jugendförderung – St. Margarethen ist super, da bleibe ich! Kinder- und jugendorientierte Entscheidungen als Gemeindevertretung, Betrieb, GrundbesitzerIn, BewohnerIn.

☺St. Margarethen, ein selbstbewusster Ort mit Sinnstiftung, stolz auf das eigene Dorf.

Aktive Standortpolitik, Bebauungsplan. Die Mitgestaltung, der Selbstwert und die Gebäude werden in Wert gesetzt.

Eine Symphonie im Sinne der Großfamilie. Engagierte Gemeindevertretung vernetzt ihre BürgerInnen und Vereine, dies schafft langfristig eine Dorfbegegnung mit großteils vorhandenen Ressourcen. Autark, aber nicht isoliert; Alle finden ihren Platz.

Vielleicht möchten Sie für sich auch noch folgende Fragen beantworten:
> Sag mir, worauf Du in St. Margarethen stolz bist?
> Sag mir, welche Erkenntnisse Du gewonnen hast?
> Sag mir, was du änderst, damit Zusammenleben in St. Margarethen besser funktioniert?
> Sag mir, was als nächster Schritt für Dich ansteht?

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung!


2. Thementreffen am 28. 01. 2014
Stärken/Schwächen/Chancen/Risiken

Gruppenarbeit Ressourcenmanagement St. Margarethen Stärken - Schwächen - Analyse Leitbildprozess St. Margarethen

Diskussion folgender Fragen anhand der Visionen für St. Margarethen vom 1. Thementreffen:
+ Wie gut nützt die Gemeinde St. Margarethen ihre Ressourcen?
+ Wie kommunizieren wir untereinander? (Wirtschaft + Freizeit)
+ Welches Gemeindebild wünsche ich mir, wie werden wir im Außen gesehen?
+ Welche Ängste oder Chancen ergeben sich für deine Lebensqualität, wenn alle vorhandenen Ressourcen genutzt werden?

Rede auch Du mit – Deine Antworten sind gefragt!
Danke für Deinen Kommentar und dass Du Dich für Deinen Lebensraum interessierst.


1. Treffen der Themengruppe Ressourcenmanagement

GehenimRegen_640x480 Ressourcen_640x480

Erste Gemeinwohlgemeinde Europas
Die ökologische Vorzeigegemeinde ist sichtbar, ZUERST ist ein Teil davon und weist sozial und ökologisch in die Zukunft. 100% erneuerbare Energie in St. Margarethen 2030 (z.B. das Gemeindehaus hat Plus Energie Standard) 100% der landwirtschaftlichen Fläche wird ohne Kunstdünger und biologisch bearbeitet (derzeit 20%), 300 ha Humusaufbauflächen sind gegeben.
Jugendförderung, St. Margarethen ist super, da bleibe ich!
Die Zukunft gehört den Kindern, Bewusstseinsbildung für kinderorientierte Entscheidungen in der Gemeinde (z.B. Schaffung eines Kinderspielplatzes als Puzzleteil dazu). Der Mensch mit seinen besonderen Talenten vom Baby bis zum Greis wird integriert, die Kraft der Gemeinde durch Selbst-bestimmung heben, eigenen Lösungen seitens der Gemeindebevölkerung den Vorrang geben.
Autark, aber nicht isoliert
Jeder findet seinen Platz wie das einzelne Blatt am Boden / Baum, im Schwingungsbogen der Natur leben Ende / Anfang.
St. Margarethen ist ein selbstbewusster Ort mit Sinnstiftung
Die Selbstverantwortung steht bei den Bürgern vor der Erwartungshaltung. Aufzeigen positiver Beiträge „Was habe ich gemacht und dazu beigetragen?“ in verschiedenen Bereichen sensibilisieren viele Bürger und animieren zum Beitrag für das eigene Wohlgefühl.
Politische Selbstverantwortung wird gelebt. BürgerInnen geben mit ihrem Denken Offensiven und einer gewissen Risikobereitschaft seitens der Gemeindeführung einen Spielraum (Ermutigung, damit sich Leute in der Politik engagieren).
Eine Symphonie im Sinne der Großfamilie
Buntheit und Vielfalt in einem guten Klang
Aufzeigen der sozialen Komponente der Großfamilie, Übernahme der Verantwortung als Kommune – WIR-Gefühl.
Dorfladen als Treffpunkt für junge Familien, regionale Produkte, ev. eine Nutzung eines leeren Gebäudes dafür, ein Beispiel www.dorfladen-laubfrosch.at
blühende, gesunde Landschaft
„Es ist jedes mal grauslicher, wenn ich komme!“ Ortsbildgespräche aus der Kraft und Qualität der Dorfbevölkerung schaffen ein „schöneres“ Ortsbild und eine lebendige, bunte Gemeinde. Es entsteht eine Offenheit und eine Wertschätzung gegenüber den unterschiedlichen Standorten / Meinungen.
STOLZ AUF DAS EIGENE DORF!!!
Die Mitgestaltung, der Selbstwert und die Gebäude (belebt, fertig gestellt) sind in Wert gesetzt.
… und DEIN Beitrag:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s